Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/fortysomething

Gratis bloggen bei
myblog.de





Liebe Eva Herman,

ich halte Sie nicht für rechts. Wer das dritte Reich in irgendeiner Form für seine Argumentation instrumentalisiert, gerät in Deutschland leicht ins Kreuzfeuer. Und das haben Sie gewußt, denn Sie sind ja Medienprofi. Nicht rechts, aber berechnend, das ist die einzige Erklärung die ich für soviel geballten und längst hundertfach widerlegten Unsinn habe, den Sie sich so zusammen reimen. Das so viele Menschen - faule Männer, die keine Lust auf langweilige, unbezahlte Hausarbeit haben und konfliktscheue Frauen, die sich über ihr Helfersyndrom ausleben und Angst haben Verantwortung für den eigenen Unterhalt zu übernehmen - ihre Thesen begrüßen, war Ihnen doch sicher im Vorfeld klar.

Denn diese Leute gibt es ja in Deutschland noch recht zahlreich und ihnen weht in letzter Zeit ein etwas kühlerer Wind um die Nase. Entweder haben Sie diese Zielgruppe selbst identifiziert und entsprechend Ihre Thesen gestrickt und vermarktet oder irgenein cleverer PR Berater hat das für Sie getan und nun stehen Sie da draußen und ernten was Sie säen. Tja Frau Herman, eins von beiden wird passen, entweder berechnend und profitorientiert oder instrumenalisiert und ebenfalls profitorientiert.

Was Sie in Ihren zwei Büchern an Unsinn zusammenschreiben ist nicht zum lachen, bestenfalls zum ignorieren gut. Menschen wie Sie, die Dinge predigen, welche nachweislich falsch sind und diese obendrein nicht mal selbst leben, ja, nie gelebt haben, wissen wohl nicht, dass es nicht nur Männern so geht wie dem Axel in Ihrem "Arche Noah Prinzip" - der sich als Hausmann immer weniger wert und immer depressiver fühlt und irgendwann, trotz aller Liebe für seine Familie, nur noch die Flucht als Ausweg sieht, sondern auch Tausenden von Frauen, die aber damals, in der von Ihnen so gelobten Zeit, keine Chance hatten diese Flucht auch zu realisieren und daher haufenweise heulten, tranken oder Tabletten nahmen.

Auch Frauen brauchen Anerkennung, möchten ihre Talente entfalten und es tut ihnen gut unabhängig zu sein. So lassen sich die besseren Beziehungen führen. Einen Big Daddy der das Taschengeld einteilt, wünschen sich nur Frauen die so wenig Selbstvertrauen haben, dass Sie sich ihre Zuneigung erdienen müssen.

Das Frauen fürs Nest und Männer für die anspruchsvollen Aufgaben vorgesehen sind und der Schlüssel zum Glück aus diesem Grund die traditionelle Rollenveteilung ist, ist Unfug. Die Männer fühlen sich nicht mit den häuslichen Tätigkeiten unwohl, weil sie nicht dafür gemacht sind, sondern weil sie sie uninteressant finden und schlichtweg keine Lust dazu haben. Sie wollen Tätigekeiten die sie nach draußen in ein soziales Umfeld bringen, die interessant sind und die bezahlt werden und Erfolg versprechen. Weil das ein Grundbedürfnis des Menschen und nicht nur des Mannes ist. Die langweilige einsame unbezahlte Familienarbeit liegt Frauen mitnichten besser. Denn sobald die Tätigkeiten, die Eva Herman den Frauen zuschreibt bezahlt werden, finden sich plötzlich reichlich Männer die sie entgegen ihrer gottgegebenen Neigungen ausüben wollen. Oder wie erklären wir uns sonst die vielen Köche, Bäcker, Therapeuten, Krankenpfleger und Pädagogen? Und würden diese Tätigekeiten nicht häufig zu den Niederlohngruppen zählen, fänden sich noch viel mehr Männer, die dort plötzlich ihre Bestimmung entdeckten.

Nein, Frau Herman, machen Sie es den ängstlichen kleinen Frauen und ihren bequemen Paschas nicht so leicht, indem Sie Ihren Lebensentwurf als Weg ins Familienglück propagandieren. Er ist es nicht. Es sind nicht die Kinder der berufstätigen Eltern, die vernachlässigt und mißhandelt werden, es sind fast immer die, deren Eltern zuhause sind. Eva Hermans Geschafel ist unsäglich, weil ihre Thesen mit Familienglück nichts aber auch gar nichts zu tun haben und nur ihre eigene Kasse aufbessern sollen. Ich denke diese Bücher waren ein gut überlegter Schritt für die Zeit nach Hermans Fernsehkarriere, es ist System dahinter. Vielleicht geht sie ja in die Politik?

13.10.07 16:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung